Permalink

0

4 Dinge, die Sie für Ihre Pressearbeit vorbereiten sollten

Grafik: startbox berlin

Zum Glück hattest Du einen Text über uns vorbereitet, den wir der Journalistin geben konnten!

Was war passiert? Meine Kundin hatte ein Event geplant und die lokale Presse darüber informiert. Die hat angebissen und eine Journalistin meldete sich, um einen redaktionellen Bericht zu schreiben. So weit so gut. Leider fühlte sich meine Kundin in dem Text nicht richtig dargestellt. Zum Glück hat sie ihn vor Veröffentlichung noch einmal gesehen und konnte passendes Material zur Verfügung stellen, das wir vorbereitet hatten.

Pressematerial vorbereiten

Das kann passieren. Journalisten unterliegen einem stressigen Alltag und müssen in kürzester Zeit komplexe Informationen verarbeiten. Abgesehen von der Pressefreiheit können dabei einfach Fehler entstehen. Unterstützen Sie Redaktionen, die mit immer weniger Personal arbeiten müssen, indem sie passendes Material vorbereiten. Das hat auch den Vorteil, dass Sie die Deutungshoheit über Ihr Unternehmen nicht ganz aus der Hand geben. Bereiten Sie zum Einstieg Folgendes vor:

1) Das Fact Sheet zum Einstieg

Der erste Schritt kann ein sogenanntes Fact Sheet sein. Hier listen Sie übersichtlich alle Informationen zu dem Unternehmen auf:

Grafik von startbox Berlin, NB
Ergänzen können Sie das Fact Sheet jederzeit durch themenbezogene Informationen.
Der nächste Schritt wäre ein kompletter Text, der die Gründer des Unternehmens vorstellt sowie ihr Anliegen und ihre Arbeit auf den Punkt bringt. Das hatte ich mit der Unternehmerin vorbereitet.

2) Fotos nicht vergessen

Wenn sich Journalisten melden, wollen sie die Informationen in der Regel sofort, denn sie stehen unter Zeitdruck. Auch deshalb ist es gut, schon etwas in der Schublade zu haben, vor allem auch Fotos und Grafiken. Da wir als Nutzer sehr auf Bilder fixiert sind, ist es empfehlenswert, dass Sie wenigstens ein Portrait-Foto von sich haben. Damit die Qualität nicht leidet, sind sogar Fotos in zwei verschiedenen Größen empfehlenswert: ein kleineres (ca. 72 dpi) und eins in druckfähiger Größe (ca. 300 dpi). Entweder Sie haben das Material nur auf Ihrem Rechner parat oder Sie sind ein größeres Unternehmen, dann bietet es sich an, die Fotos im Pressebereich unter Download zur Verfügung zu stellen.

Grafik startbox Berlin, NB

3) Der Abbinder

Wenn Sie daran denken, Pressemitteilungen zu versenden, können Sie schon einmal Ihren Abbinder vorbereiten. Was das ist? Manche sagen dazu auch Boilerplate oder Backgrounder. Es handelt sich um einen immer gleich lautenden Text über Ihr Unternehmen, der bei jeder Ihrer zukünftigen Meldungen am Ende steht. In dem Text fassen Sie in wenigen Sätzen die wichtigsten Facts über Ihr Unternehmen zusammen. Im Idealfall ergibt sich dieser Text aus der Positionierung in Ihrem Konzept. Wenn Sie nichts mit dem Begriff Positionierung anfangen können, dann hören Sie doch in Folge 2 meines Podcasts „smart informieren“ hinein.

4) Keine Free-Mail-Adresse

Eigentlich sollte das im Unternehmenskontext selbstverständlich sein, dass Sie nicht mit einer freien E-Mail-Adresse wie von Google-Mail, gmx oder web.de unterwegs sind. Leider ist das keine Seltenheit. Warum das schlecht ist? Weil es so aussieht, als ob Sie Ihr Business nebenbei und in der Freizeit betreiben. Das machen Sie natürlich nicht. Also lassen Sie Ihre Arbeit auch nicht so wirken!

Wenn Sie diese 4 Punkte beachten, haben Sie bereits eine professionelle Grundlage für Ihre Pressearbeit geschaffen.

Facebooktwittergoogle_plusmail


Haben Sie Fragen zu unserem Beratungsangebot?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf: Telefon: 030 / 893 75 001 E-Mail: info@startbox-berlin.de

Möchten Sie regelmäßig Wissen für Unternehmen erhalten?

Dann tragen Sie sich gern in unsere E-Mail-Newsletter-Liste ein.

Autor: Nadja Bungard

Ich mache meine Kunden sichtbar - in der Öffentlichkeit, in den Medien, in Social-Media-Kanälen. Als PR-Beraterin helfe ich Gründern und Unternehmern, sich im Markt klar aufzustellen, dabei strategisch vorzugehen und die richtigen Themen zu setzen. 2011 erschien mein "Praxisleitfaden für zeitgemäße Presse- und Öffentlichkeitsarbeit" im DIHK Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


zwei × vier =

Holen Sie sich die Checkliste "PR in 5 Schritten"

Holen Sie sich die Checkliste "PR in 5 Schritten"

Abonnieren Sie den Newsletter für Gründer

 

Vielen Dank! Sie erhalten eine E-Mail zur Bestätigung.