Permalink

0

Auswertung der Gründerwoche November 2012

Die Gründerwoche hat uns großen Spaß gemacht– vor allem wegen der Gründer. Wir haben viele tolle Gründungsideen auf der Höhe der Zeit kennengelernt, die den Wünschen von Verbrauchern nach Einfachheit sowie nachhaltigen und individualisierbaren Produkten entsprechen. Die Gründerteams kamen aus verschiedenen Ländern oder hatten zumindest im Ausland gelebt. Das zeigt wohl, dass Berlin nicht nur für Deutschland sondern auch für Gründer aus aller Welt ein attraktiver Standort ist.

Die beiden Workshops zur Ideenfindung und zur Selbstorganisation, die wir angeboten haben, waren voll besetzt – trotz der spontanen hop-on-hop-off-Zusagen unserer Teilnehmer. Das ist vermutlich ein Tribut an unser modernes Zeitmanagement, dass man Termine schnell zu- und wieder absagen kann, weil die andere Seite immer „on“ ist. Und irgendwie funktioniert es ja, haben wir gemerkt.

Im ersten Workshop ging es darum, seinen Elevator Pitch zu erarbeiten, also kurz und prägnant seine Geschäftsidee zu präsentieren. Der zweite Workshop diente dazu, über eine sinnvolle Zeitplanung nachzudenken und einen individuellen Wochenplan zu erstellen. Dass es unterschiedliche Anforderungsprofile für jeden einzelnen gab, war klar. Das gemeinsame Abwägen hat jedoch wichtige Themen in den Mittelpunkt gerückt wie:

  • Muss ich immer erreichbar sein?
  • Wann mache ich eigentlich mal Pause?
  • Wie motiviere ich mich Aufgaben zu erledigen, die ich nicht gern mache?

Die Teilnehmer hatten durchweg anerkannte Studienabschlüsse – trotzdem war es für sie hilfreich, ihre Ideen zu sortieren und sich zu organisieren. Das Formulieren der Idee vor einer Gruppe, die Erfahrung anderer und der fremde Blick auf das eigene Projekt sind eine ganz neue Dimension, um eine Geschäftsidee zu entwickeln. Außerdem sind der Erfahrungsaustausch im Zeitmanagement und die Vernetzung sehr wichtig für junge Gründerteams. Deshalb wollen wir ab Januar 2013 – Achtung, das ist schon eine Vornahme für das neue Jahr – beide Themen monatlich anbieten.

Ein kleines Bonbon nach dem Ideen-Workshop hielt Imageberaterin Sophie B. Krüger für die Teilnehmer bereit: Sie gab ein kurzes individuelles Feed-Back zum geeigneten Business-Outfit für jeden Gründer.

Facebooktwittergoogle_plusmail


Haben Sie Fragen zu unserem Beratungsangebot?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf: Telefon: 030 / 893 75 001 E-Mail: info@startbox-berlin.de

Möchten Sie regelmäßig Wissen für Unternehmen erhalten?

Dann tragen Sie sich gern in unsere E-Mail-Newsletter-Liste ein.

Autor: Nadja Bungard

Ich begleite Unternehmen und Gründer dabei, ihr Business bekannter zu machen. Sie profitieren dabei von meinen Erfahrungen als Journalistin, PR-Beraterin und Online-Marketing-Managerin, also online und offline.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


10 + 9 =

Holen Sie sich die Checkliste "PR in 5 Schritten"

Holen Sie sich die Checkliste "PR in 5 Schritten"

Abonnieren Sie den Newsletter für Gründer

 

Vielen Dank! Sie erhalten eine E-Mail zur Bestätigung.