Permalink

0

Die startbox Lieblingsgründer: Februar 2013

Adelheid und Partner

Adelheid & ihre Partner ist ein Berliner Dienstleistungsunternehmen, das Existenzgründern und Mittelständlern den Arbeitsalltag erleichtern will. Heidi Lange und Maren Rehm bieten Buchhaltungs-, Büro- und Transportservice.

Wofür steht denn ‚Adelheid‘ in Ihrem Unternehmen?

Frau Lange heißt Heidi mit Vornamen und beide sind wir Fans der Serie „Adelheid und Ihre Mörder“. Zum einen finden wir Evelyn Hamann als Person und Schauspielerin faszinierend und bewundernswert, zum anderen ist auch die Geschichte der Serie toll. Als einfache „Tippse“ der „Mord Zwo“ löst dort Adelheid im Alleingang locker jeden Fall im Handumdrehen und das ist einfach super charmant. Als Team von ‚Adelheid und ihre Partner‘ versuchen wir im übertragenen Sinne ebenso für unsere Kunden jeden Fall im Buchhaltungs- oder Transportbereich zu lösen. Daher passt der Name, wie wir finden, sehr gut.

Seit wann gibt es den Dienst schon und wie sind Sie auf die Gründungs-Idee gekommen?

Wir haben uns Ende 2011 gegründet. Die Idee entstand, weil Frau Rehm ausgebildete Diplom-Buchhalterin ist und langjährige Berufserfahrung in verschiedensten Branchen hat, ich Erfahrung im Transportbereich. Und irgendwie war für uns beide die Zeit reif für etwas ganz Neues und Eigenes, wofür wir glauben, das nötige Wissen und die Erfahrung im Laufe der vorangegangenen Berufsjahre gesammelt zu haben. Das Reizvolle an der Selbständigkeit ist, seine Tagesgestaltung und seine Termine selber planen und einteilen zu können und komplett selber für sich verantwortlich zu sein. Frei und selbstbestimmt arbeiten zu können. Das bedeutet jedoch auch eine Menge Eigenverantwortung, Selbstdisziplin, Zeitmanagement, Selbstbeherrschung, Eigenorganisation…. Dinge, die man vorher eventuell nicht gebraucht hat. Und genau darin liegt nun das Spannende, die tägliche Herausvorderung.

Was hat Sie bewogen, diese Kombination zu wählen?

Weil wir denken, dass diese Kombination aus Buchhaltungsservice und Kurierdienst gut passt und es sie so noch nicht gibt. Unsere Kunden sind sowohl Privatkunden als auch Gewerbekunden, aber auch Freiberufler, kleine und mittelgroße Unternehmen aller Wirtschaftszweige aus ganz Berlin und dem Berliner Umland. Diese finden unsere Kombination aus Buchhaltungs- und Transportservice in der Regel sehr interessant.

Was war für Sie die bisher größte Herausforderung als Unternehmerinnen?

Jeder Tag ist eine Herrausforderung, besonders dann, wenn man zum Beispiel Kunden akquirieren muss. Es ist eine große Überwindung, den Telefonhörer abzunehmen. Jedoch wächst man auch mit seinen Aufgaben und somit jeden Tag ein wenig über sich hinaus, wird reifer, erfahrener, mutiger.

Was ist anders gelaufen, als Sie es sich vorgestellt haben?

Man lernt sich gegenseitig anders und besser kennen, als man sich vorher im reinen privaten Rahmen gekannt hat. Dies, wie sich sicher jeder vorstellen kann, nicht nur im positiven Sinne. 😉 Wir möchten an dieser Stelle nicht zu sehr ins Detail gehen, jedoch können wir soviel sagen, dass man unter anderem lernen muss, berufliche Meinungsverschiedenheiten nicht persönlich zu nehmen, beziehungsweise nicht in die persönliche Ebene mit hinein zu tragen. Das kennen sicher viele Paare, die auch zusammen arbeiten, dass so etwas schwierig ist.

Was war bisher Ihr größter Erfolg?

Jeder Tag ist ein kleines Erfolgserlebnis für sich, da uns jeder Tag ein kleines Stückchen weiter bringt auf dem Weg zur Weltherrschaft, frei nach Pinky und Brain. (Am tollsten ist das Intro!)
Kleine Erfolgserlebnisse können ganz banale Dinge sein. Zum Beispiel, wenn ein Buchhaltungskunde zwischendurch einfach mal spontan sagt, dass man inzwischen für ihn unentbehrlich geworden ist und er froh ist, einen zu haben….. Oder wenn vom Steuerberater, für den man die Zuarbeit für einen Jahresabschluss gemacht hat, Lob kommt und er sagt: „Großartig, anders oder besser als Sie hätte ich es auch nicht gebucht!“ Das sind die kleinen Erfolgserlebnisse, die einen jeden Tag immer weiter machen lassen, trotz eventueller Rückschläge, die es natürlich auch gibt.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft für Ihr Unternehmen?

Dass es weiterhin so positiv aufwärts und vorwärts geht wie bisher.

Welchen Tipp geben Sie Existenzgründern?

Nur nicht aufgeben, es wird besser. Dass das erste Jahr meist schwierig ist, das ist ja kein Geheimnis, das wissen sicher alle Existenzgründer. Man sagt, ein neugegründetes Unternehmen braucht in der Regel ca. 3 – 5 Jahre, um sich zu etablieren und zu festigen. Bis dahin sollte man einfach nicht aufgeben, Geduld und Nervenstärke beweisen, weiter an seinem Traum festhalten und einfach unbeirrt weitermachen. Bloß nicht das Handtuch werfen, denn: wie gesagt – es wird irgendwann besser. Man muss nur fest an sich und sein Unternehmen glauben. Unser Motto lautet daher auch: klein anfangen – groß denken.


Kostenloses eBook: LieblingsgründerIn 2013
Download (PDF, ca. 1,2MB)

Facebooktwittergoogle_plusmail


Haben Sie Fragen zu unserem Beratungsangebot?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf: Telefon: 030 / 893 75 001 E-Mail: info@startbox-berlin.de

Möchten Sie regelmäßig Wissen für Unternehmen erhalten?

Dann tragen Sie sich gern in unsere E-Mail-Newsletter-Liste ein.

Autor: Nadja Bungard

Ich mache meine Kunden sichtbar - in der Öffentlichkeit, in den Medien, in Social-Media-Kanälen. Als PR-Beraterin helfe ich Gründern und Unternehmern, sich im Markt klar aufzustellen, dabei strategisch vorzugehen und die richtigen Themen zu setzen. 2011 erschien mein "Praxisleitfaden für zeitgemäße Presse- und Öffentlichkeitsarbeit" im DIHK Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


zwölf − 9 =

Abonnieren Sie meinen Newsletter

Abonnieren Sie meinen Newsletter

Einmal im Monat erhalten Sie Informationen für Existenzgründer.

Vielen Dank! Sie erhalten eine E-Mail zur Bestätigung.