Permalink

0

Gründerwoche: Zusammenfassung der Seminare

Gründerwoche 2013

Wir sind echte Freunde der Gründerwoche. Denn die aktiviert viele Gründer. Jedenfalls kommen immer einige bei uns vorbei. In diesem Jahr haben wir drei kurze Seminare zu folgenden Themen angeboten:
Zeitmanagement, Versicherungen für Gründer, Pressearbeit in Zeiten des Internet. Hier kommt eine kurze Zusammenfassung:

Zeitmanagement

Hier muss letztlich jede/r die für sich passende Form finden. Aber es gibt ein paar Grundsätze, die weiterhelfen. Wir haben in dem Workshop Folgendes gemacht: Die Gründer sollten übliche Tätigkeiten aufschreiben, sortieren und damit einen individuellen Wochenplan erstellen. In der Auswertung haben sich folgende Hinweise als nützlich erwiesen:

  • sich feste Zeiten für ungeliebte Aufgaben wie z.B. Buchhaltung einplanen und
  • dadurch Routinen entwickeln,
  • es dann auch wirklich erledigen
  • und stolz auf sich zu sein. 🙂

Bewährt hat sich, Termine an einem Tag einzuplanen und nicht an verschiedenen. Dann bleibt genug Zeit, um Aufträge abzuarbeiten. Denn das ist ja die wichtigste Tätigkeit überhaupt und wurde im Seminar von den Gründern glatt vergessen.

Viel Zeit kosten die E-Mails. Deshalb hier unsere Empfehlung:

  • Das E-Mail-Programm nur 2 x täglich öffnen.
  • Im Mail-Programm einen Ordner „Später“ für Newsletter etc. anlegen, um sich auf die wichtigen Aufgaben zu konzentrieren.
  • Unwichtiges gnadenlos löschen.

Bei der Entscheidung hilft das Eisenhower-Prinzip: Muss ich das sofort erledigen oder kann ich es später tun, kann ich es delegieren oder besser gleich löschen?
Unser persönlicher Tipp: Den Montagmorgen nutzen, um einen Plan für die Woche zu erstellen.

Versicherungen

Als Referent hatten wir den unabhängigen Versicherungsberater Sascha Seegert der Dorband Finanz Berlin GmbH eingeladen. Sein Vorschlag zu den wichtigsten Versicherungen für Gründer lautet:

  • Arbeitskraft absichern
  • Krankenversicherung
  • Betriebshaftpflicht

Hier geht es zu den Fachvortrag Gründerwoche 2013.

Die Tipps des Fachmanns bei Versicherungsfragen lauten:

  • unabhängige Berater wählen
  • möglichst keine Paket-Angebote abschließen
  • Verträge mit maximal 1 Jahr Laufzeit abschließen

Alle anderen Sachen sind leider sehr individuell. Wir haben zu dem Thema auch einen Blogbeitrag veröffentlicht.

Pressearbeit in Zeiten des Internet

Die Medien sind in der Krise, deswegen ist die Pressearbeit aber noch lange nicht unwichtig. Es kommt auf eine geschickte Verknüpfung von klassischen und neuen Maßnahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit an. Welche Kanäle wichtig sind, hängt stark von der Branche ab. Mit dem Internet haben sich die Kanäle allerdings vervielfältigt und neue Influencer jenseits der klassischen Medien sind hinzu gekommen. Sinnvoll ist es deshalb sich zu überlegen:

  • Wen will ich erreichen?
  • Wo informieren sich diese Leute?
  • Wonach suchen Sie?
  • Was kann ich ihnen anbieten?

Das Kernstück der modernen Öffentlichkeitsarbeit sollte immer die eigene Webseite sein. Denn nur hier bestimmt man allein über Inhalt und Gestaltung. Ebenfalls kann man die Kontakte, die darüber entstehen, selbst verwalten. Nicht zu vergessen: Nur wer im Netz auffindbar ist, existiert auch für die Kunden. Dabei helfen Aktivitäten in sozialen Netzwerken wie XING, Facebook & Co. Die sozialen Signale helfen, die eigene Webseite sichtbarer zu machen. Unerlässlich für die eigene Webseite ist es, regelmäßig neue Inhalte einzupflegen, am besten in Form eines Blogs. Einen Einblick in die Aufgaben haben wir in dem aktuellen „Praxisleitfaden für eine zeitgemäße Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ zusammengestellt, der in diesem Jahr im DIHK Verlag erschienen ist.

Diese Aufgaben bedürfen der sorgfältigen Planung, um zielgerichtet und ressourcensparend zu agieren. Hier setzt die Beratung der startbox an. Unsere Beratungsleistung ist mit dem Programm „Gründercoaching Deutschland“ der KfW Bankengruppe zu 50 % förderfähig.

Facebooktwittergoogle_plusmail


Haben Sie Fragen zu unserem Beratungsangebot?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf: Telefon: 030 / 893 75 001 E-Mail: info@startbox-berlin.de

Möchten Sie regelmäßig Wissen für Unternehmen erhalten?

Dann tragen Sie sich gern in unsere E-Mail-Newsletter-Liste ein.

Autor: Nadja Bungard

Ich mache meine Kunden sichtbar - in der Öffentlichkeit, in den Medien, in Social-Media-Kanälen. Als PR-Beraterin helfe ich Gründern und Unternehmern, sich im Markt klar aufzustellen, dabei strategisch vorzugehen und die richtigen Themen zu setzen. 2011 erschien mein "Praxisleitfaden für zeitgemäße Presse- und Öffentlichkeitsarbeit" im DIHK Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


16 + zwei =

Abonnieren Sie meinen Newsletter

Abonnieren Sie meinen Newsletter

Einmal im Monat erhalten Sie Informationen für Existenzgründer.

Vielen Dank! Sie erhalten eine E-Mail zur Bestätigung.